Arbeitsschutz

Die Dienststelle ist auf Grundlage der Anforderungen des Gesetzes über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit (ASiG) geschaffen worden.
Sie unterstützt den Präsidenten der Universität beim Arbeitsschutz und der Unfallverhütung.

Damit soll erreicht werden, dass,die dem Arbeitsschutz und der Unfallverhütungdienenden Vorschriften den besonderen Betriebsverhältnissender Universität entsprechend angewandt werden. Die Fachkräfte für Arbeitssicherheit werden auch tätig im Bereich des Mutterschutzgesetz, der Biostoffverordnung, der Betriebssicherheitsverordnung und der Gefahrstoffverordnung. Der Zuständigkeitsbereich der Dienststelle Arbeitsschutz umfasst den Campus sowie alle Außenanlagen im Stadtbereichund in Germersheim. Durch eine Vereinbarung mit der Universitätsmedizin ist die Betreuung dieser Bereich auf dem Areal des Campus gewährleistet.

Gesetzlich vorgeschriebene Aufgaben

  • Unterstützung der Verantwortlichen in den Fachbereichen und Instituten in allen Belangen des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung.
  • Einbindung der Dienststelle bei der Planung, Ausführung und Unterhaltung von Gebäuden und Anlagen durch die zuständigen Abteilungen sowie des Landesbetriebes Liegenschaft-und Baubetreuung (LBB).
  • Einbindung und Beratung bei der Gestaltung der Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe sowie bei Arbeitsverfahren und der Beschaffung von technischen Arbeits- und Schutzmitteln.
  • Durchführung von regelmäßigen Begehungen der Arbeitsstätten gegebenenfalls in Verbindung mit Behörden.
  • Festgestellte Mängel dem Arbeitgeber oder der sonst für den Arbeitsschutz und die Unfallverhütung verantwortlichen Person mitzuteilen, Maßnahmen zur Beseitigung dieser Mängel vorzuschlagen und auf deren Durchführung hinwirken.